• Scheint hier ja ein Lidl, Aldi, Tchibo, Rewe Forum zu sein😟

    Diese "Geiz ist geil Mentalität" in Verbindung mit unserer schönen Natur passt nicht zusammen🏄

    Mein Vorschlag, versuche ein gebrauchtes Markenboard zu bekommen. Aber, teste die Boards vorher!!

  • Hey GeeS ,


    du hast schon irgendwo Recht.

    Die Anfragen zu güstigern Boards von Discountern etc, häufen sich in letzter Zeit.

    Das hat aber nichts mit dem Forum zu tun sondern eher mit dem stätig steigenden Interesse am Stand Up Paddling. Viele Leute sind eben auf der Suche nach einem Board das nicht ihre Haushaltskasse sprengt. Ich vertrete natürlich deine Ansichten und bin auch immer skeptisch wenn wieder ein solches Angebot irgendwo auftaucht. Allerdings gibt es dabei auch positive Berichte wie z.B. dem Lidl-Board. Ich hätte auch nicht gedacht, dass es so viel Zuspruch für diese Preisklasse erhält. Wenn der Thread zu dem Board einmal erstellt wird finde ich is es gut und hilft vielleicht dem ein oder anderen. Allerdings werde ich auch beobachten das nicht 10 Threads pro neuem Angebot erstellt werden und es in Grenzen halten. Vielleicht sollten wir mal einen Sammelthread starten in den jeder seine Erfahrungen etc. für solche Boards schreiben kann?


    Beste Grüße

  • Ich gehe ja fest davon aus, dass die ganzen Boardmarken, wenn es nicht grade die großen sind, alle aus ein paar wenigen Fabriken aus China kommen. Ich kann mir nicht vorstellen das sich die mittleren und kleinen Marken spezielle Techniken benutzen und dadurch einen Wettberwerbsvorteil hätten. Dropstitch haben so gut wie alle und ich glaube wenn man ein Board zwischen 250 und 800 Euro kauft dann kann es gut sein das es genau aus der selben Fabrik kommt. Wenn du dann noch eine Garantie auf das Board bekommen solltest dann kauf es. Günstiger kommst du nicht aufs Wasser. Jedoch gebe ich auch meinen Vorrednern Recht. Wenn du die Möglochkeit zum Testen dann mach das unbedingt,

    Wenn das Board für die Kinder etc. sein soll dann schlag zu.

  • Ja das ist ja das große Problem bei Sups aus dem Discounter. Die hat ja kein Supverleih bei sich liegen. Da findet man ja meistens Sups von Fanatic, Indiana, Starboard usw.. Du wirst keine Möglichkeit haben die Dinger groß zu testen außer ein Bekannter hat eins. Ich finde daher das Thema nicht überflüssig. Woher soll man sich denn sonst Erfahrungen und Informationen holen wenn nicht hier? Wenn also jemand dazu Informationen hat immer her damit!

  • Vergiss es! Das kannst du aller höchstens zum Paddeln für die Kinder oder zum Planschen nutzen. Es kommt ganz auf die Art der Verwendung drauf an. Als Sportgerät kannst du das nicht nutzen. Das is doch vom Zubehör auch der selbe mist wie bei dem F2 von Lidl. Alupaddel etc. Ich kann lediglich vorstellen das es als Badeplattform dient.

  • Marco :

    Das wäre ja auch noch schöner. Der Fachhandel übernimmt die Beratung für die Rewes, Aldis und Co.


    Überlege dir lieber mal wer der Letzte in der Kette ist👀


    Ansonsten viel Spaß bei dem "Beratungsgespräch" mit der qualifizierten Fachverkäufer(in)🙄

    Übrigens, der TO hat sich bereits entschieden😉

  • Das Board hat die klassischen Allroundmaße, wie eigentlich jeder Markenhersteller sie im Programm hat und bietet 3 Jahre Garantie.


    Ich frage mich wirklich, wie hier manche darauf kommen, das Board sei nur für Kinder oder habe Qualitätsmängel.


    Alle Angaben, die aus dem Angebot ersichtlich sind, sprechen dafür, dass das Board macht was es soll - und wenn es das nicht tut, kann man es zurück geben.

  • Hallo zusammen,

    ich bin neu hier im Forum. Habe in den letzten 12 Monaten zweimal auf einem SUP gestanden und mir macht das Spaß. Leider gibt es direkt bei mir zuhause keinen SUP-Verleih, allerdings ist das Wasser gleich um die Ecke. Also möchte ich mir gerne ein SUP zulegen, aber dabei auch nicht gleich 1.000 Euro ausgeben.


    Oben schrieb jemand, dass das Lidl-Board ganz okay sei, danach schrieb jemand, dass es Mist sei. Um welches Lidl-Board geht es da überhaupt, finde in deren Online-Shop einige.


    Und hat von euch jemand das Aldi-Board gekauft und ausprobiert? Würde mich mal interessieren, wie es sich so fährt.


    Vielen Dank schon mal vorab für eure Antworten.

    Schönen Gruß

  • Hallo mihart und wilkommen im Forum.

    Bei Boards vom Discounter scheiden sich die Geister, wie du ja oben schon liest. Manche sagen die sind ebenso gut wie Markenboards andere halten die günstigen Bretter eben für unbrauchbar. Ich denke es kommt drauf an für welche Zwecke es genutzt wird. Im Zweifel würde ich persönlich Markenboards bevorzugen da ich damit bisher am Besten gefahren bin. Die Diskussion über das Lidl-Board findest du hier...(klicken). Da wurde auch heiß diskutiert und auch einige Erfahrungen darüber ausgetauscht.

  • Hallo,

    Bin auch neu hier im Forum. Ich habe mir das Lidl SUP von F2 geholt und dazu noch ein neues Paddel von Fanatic. Ich bin für den Anfang total zufrieden mit meiner Wahl und habe nichts zu beanstanden. Ich bin immer vor den hohen Preisen zurückgeschreckt und habe lange überlegt ob ich mir ein SUP zulege. Ich denke für den „ab und zu“ Gebrauch sind die Boards von Aldi und Lidl echt ok und wenn man wirklich Gefallen daran gefunden hat, kann man sich ja entsprechend was Hochwertigeres zulegen.

  • Hallo!

    Ich finde es absolut legitim in einem Forum nach preiswerten Boards zu fragen. Was ist so falsch am Discounter-Board? Probiere es aus und wenn es Mist ist dann geht das Ding zurück. Wer kann bzw will schon als Einsteiger 1000 Euro für ein Markenboard ausgeben? Und bei gebrauchten Boards bin ich mir auch nicht sicher, ob du mit einem 3 Jahre altem Marken-Brett besser fährst als mit einem aktuellen Discounter-Board. Die Entwicklung ist ja schließlich nicht stehen geblieben. Ich finde die Diskussion um das Lidl-Board hier im Forum sehr Aufschlussreich. Ähnlich werden auch Boards von Aldi und Co abschneiden.

    LG