Einsteiger Board

  • Hallo liebes Forum,


    ihr denkt jetzt sicher "och nö, schonwieder son Anfänger, der das beste Board der Welt zum Spottpreis sucht", aber ich wäre trotzdem froh über euren Input. Es ändert sich ja auf dem Markt auch ständig etwas.


    Eine kurze Vorgeschichte:

    Ich und meine Frau waren zweimal SUPen mit einem Leihboard und uns hat es super gefallen. Hier in unserer Ecke gibt es einige Seen und wir fahren bald an den Lago Maggiore. Jetzt sollen für uns beide Boards her. Wir sind beide relativ schmal und leicht (185 cm @ 72 kg, 170 cm @ 55 kg). Die Austattung sollte sein: 2xBoards, 2xPaddel, 1xPumpe, 2xLeash (ich denke mal sowas braucht man, wenn man mal was weiter raus will, oder?) und 1xDrybag.


    Jetzt habe ich viel im Internet gelesen und bin mir unsicher, was ich kaufen soll. Budget liegt so im Bereich 500 - 700 €.


    Es gibt in diesem Bereich jetzt nicht so eindeutige Herstellerempfehlungen. Potentielle Hersteller wären WOWSEA, Aqua Marina, BRAST, Bestway, F2, miweba.


    • Über F2 liest man verschiedene Meinungen. Anscheinend hat sich die Quali auch mit der Zeit geändert. Mir scheint das F2 Axxis recht gut zu dem Preis zu sein. Allerdings ist es nur Einlagig und es fehlt eine Leash im Set.
      https://shop.f2.com/f2/f2-wate…ale/894/f2-sup-axxis-2020
      Kosten: 2 Sets würde ich bei Ebay für ca. 260€ / Set bekommen ohne Leash.
    • Das miweba Bluemarina Moana macht auch einen guten Eindruck. Es ist doppellagig und eine Leash ist dabei.
      https://www.miweba.de/freizeit…umber=PR0023403-01&c=1613
      Kosten: Das Set für 330 € mit Lesch.
    • Bestway Hydroforce scheint es quasi nur über Amazon zu geben. Es hat sehr gute Bewertungen dort. Leash ist ebenfalls dabei. Aber ist die Marke wirklich vertrauenswürdig?
      https://www.amazon.de/Hydro-Fo…y+s%2Csports%2C173&sr=1-2
      Kosten: 320 € für das Set mit Leash.
    • Über die WOWSEA Boards liest man viel gutes. Es gibt auch einige Videos. Da wäre z. B. das Modell Trophy T2. Von der Qualität machen die mir von allen Boards den besten Eindruck (angeblich dreilagig). Es ist sogar ein Drybag dabei. Vertrieb scheint es aber auch nur über Amazon zu geben.
      https://www.amazon.de/WOWSEA-I…fRID=WM5D2RZMAP4PMHBDP5G0
      Kosten: 330 € für das Set mit Leash und Drybag.
    • BRAST behauptet bei vieler Ihrer Boards eine spezielle Technologie für steifere und robustere Boards zu haben (teils Double Layer Fusion, teils gewebtes Drop-Stitch-Material). Das Board ist recht klein.
      https://www.brast24.de/freizei…lider-300-1004045011.html
      Kosten: 220 € für das Set ohne Leach.
    • Aqua Marina: Die Boards kratzen etwas an meiner Grenze und scheinen jetzt nicht einen wirklichen Mehrwert zu bieten.


    Momentan schwanke ich vorallem zwischen:

    • WOWSEA: Die scheinen super stabile Boards zu liefern. Beim Preis wäre ich dann bei 660 €.
    • F2: Hier stimmt der Preis. Ich wäre bei 520 €. Dazu kämen noch ca. 50 € für 2xLeash und 1xDrybag.


    Was meint ihr? Habt ihr noch andere Modelle als Tipp? Gibt es gute/schlechte Erfahrungen zu den Boards/Marken?


    Vielen Dank und Grüße. Euer gummibaer

  • Hallo,


    zu den Boards selbst kann ich nicht wirklich etwas sagen, aber wozu wollt ihr 4 Paddel? Pro Person wird beim SUP ein Paddel benötigt. Ich finde es sinnvoll, schon als Anfänger in ein etwas hochwertigeres Paddel zu investieren. Wenn Einsteigerboards als Komplettset verkauft werden, liegt in der Regel ein Alupaddel bei. Das ist vor allem eines: schwer. Es verdirbt euch also schnell die Freude. Einfache Hybrid-Carbon Paddel gibt es um die 80 Euro. Diese sind deutlich leichter und machen so von Anfang an einfach mehr Spaß.


    Die Leash macht meines Erachtens immer Sinn. Wenn man ohne Leash vom Board fällt, und Wind und Strömung stehen blöd, dann treibt das Board schnell ab und es ist teils auch für erfahrene Schwimmer kaum möglich, das Board sicher zu erreichen. Auf dem See genügt eine einfache coiled leash mit Knöchel- oder Unterschenkelbefestigung.

    Solltet ihr mal im Fließgewässer unterwegs sein, braucht ihr eine Hüftleash mit Quick Release-Verschluss - so kann die Leash in Notsituationen einfach gelöst werden, falls diese sich unter Wasser verfängt und euch mit unter Wasser zu ziehen droht.


    Schaut euch doch mal bei SUP TV auf YouTube und anderen Kanälen die Boardvorstellungen an. Dort werden auch immer wieder günstige Boards getestet und bewertet.


    LG Claudia

  • Super, danke für die Rückmeldung. Das mit den 4xPaddel war ein Fehler von mir - es sollen natürlich 2 sein.


    Und danke für den Tipp mit dem Paddel. Es gibt noch das etwas teurere Set von WOWSEA mit Fiberglaspaddel.

    https://www.amazon.de/WOWSEA-S…sea&qid=1594554148&sr=8-6

    Ist natürlich die Frage wie leicht das ist. Und das Board kommt mir ein bisschen groß vor.


    Bis auf die Boards von Decathlon finde ich kaum Einsteigerboards ohne Paddel. Wäre ja blöd, wenn man das Paddel zweimal bezahlt. Gibt es da noch Tipps für weitere Einsteigersets?

  • Moin gummibaer , zunächst kann ich den anderen Antworten nur zustimmen. Für den Anfang ist ein Komplett-Set sicherlich nicht schlecht – und auf jeden Fall mit Leash – und einfach reicht am Anfang.


    Und dann sollte man sich ein besseres/leichteres (am besten verdrehsicheres 2-teiliges) Paddel besorgen – aber für den ersten Sommer kommt Ihr wahrscheinlich auch ohne aus...

    Übrigens kommt das Aqua Marina Alu-Paddel im letzten Test nicht so schlecht weg (+günstig +steif -glatt -schwer) und immerhin ist es überhaupt im Test drin, das nächst-günstige im Test kostet 94 €... Ich bin (auch etwas schwerer, aber) glücklich 2 Jahre damit gefahren, genauso wie mit den Aqua Marina Boards: Wir haben 3 verschiedene Aqua Marina boards (für 3 verschiedene Gewichtsklassen) die nach 2 Jahren trotz regelmäßiger Nutzung bis auf verblichene Beschriftung auf Paddel und Finne noch nahezu neuwertig sind... kommen natürlich nicht an mein neues Hardboard ran, machen aber immer noch viel Spaß. Vielleicht mal per Preissuchmachine schauen was drin ist...

    Zum Lidl Mistral habe ich (von Experten) auch gehört, dass das board ganz okay sei, nur das Paddel ist wohl nicht nur schwer sondern auch wackelig... Decathlon (itiwit) hat überlicherweise auch ein ganz vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis; ich bin aber nie mit so einem board gefahren. 


    Insgesamt solltet Ihr vielleicht bereit sein zunächst einfach ein paar Abstriche (Gewicht beim Paddel) hin zu nehmen und Euch bewusst sein, dass Ihr bei weiterem Gefallen bestimmt mehr wollt. Zunächst vielleicht nur neue/bessere Paddel, dann irgendwann auch bessere boards...

    In jedem Fall viel Spaß beim SUPpen! :-)


    PS: 2 Pumpen schaden gar nichts, dann kann man schneller parallel pumpen. Evtl. dann später auch mal eine bessere dazu, insbesondere für die 2. Hälfte (des Pumpens).

    PPS: Korrigiere doch mal die "4 x Paddel" in Deinem Beitrag;-)

  • Vielen Dank. Ja stimmt, ich korrigiere mal die Paddelanzahl.


    Danke für den Tipp mit Auqa Marina. Das Fusion macht einen guten Eindruck. Scheinbar ist es doppellagig. Allerdings gibt es momentan keine guten Angebote und farblich ist Orange nicht so meins (naja vielleicht nicht das wichtigste Kriterium, aber das Auge paddelt mit).


    Ich habe noch drei Wochen bis zum Urlaub. Müsste also so langsam zuschlagen.


    Und zu WOWSEA hat keiner Erfahrungswerte?

  • Hallo,

    ich habe mir letztes Jahr ein SUP von der Marke YEAZ gekauft. Ich bin super happy damit und kann dies nur weiterempfehlen. YEAZ hat super Designs - etwas ausgefallen und hat nicht jeder - sind allerdings auch etwas teurer, als wenn man ein SUP bei Lidl etc kauft. Mein SUP liegt super auf dem Wasser und ist easy zu Tragen, Aufpumpen und Luft wieder herauslassen. Das war mir wichtig, da ich als Frau oft alleine unterwegs bin (mein Freund ist kein SUP-ler ;-) ). Ich kann YEAZ nur weiterempfehlen. Habe auch gesehen, dass YEAZ dieses Jahr tolle neue Designs hat. Sie sehen wunderschön aus und wenn ich nicht bereits eines hätte, würde ich glatt zuschlagen.

    VG

    Sandra