Schlösser und Sicherung des Boards

  • Es gibt immer mal wieder Situationen in denen man die "Mitnahme" des eigenen SUPs nicht zu leicht machen möchte. Sei es beim Anhalten mit dem Auto mit SUP auf dem Dach, bei der Lagerung im Carport oder an Anlegestellen – oder sonst wo.


    Hier versuche ich einmal eine Zusammenfassung der verschiedenen Möglichkeiten zur Diebstahlsicherungen zu geben – wobei die Lagerung in einem abgeschlossenen Raum sicherlich die beste Variante ist. Das folgende für alle Orte wo das nicht möglich ist. Bei iSUPs ist zudem oft ein einfaches Kabelschloss durch Griff o.ä. schon eine erste gute Sicherung;-)


    Falls Ihr Kommentare oder Hinweise auf weitere Möglichkeiten habt schreibt das bitte in die Kommentare, ich versuche die Liste dann auch zu überarbeiten. Und Erfahrungsberichte sind natürlich besonders wertvoll;-)

    Sicherung bei Lagerung im Carport, an einem Liegeplatz, etc.

    Abschliessbare Halterungen für die Finnenbox gibt es z.B. von

    • in verschiedenen Ausführungen und für verschiedene Finnenbox-Systeme von Eckla, hier ist mir nicht klar inwiefern die Halter nicht "einfach" mit Kabel aus der Finnenbox gedreht werden können
    • als SUP Paddleboard and Surfboard Lock von DocksLocks, hier frage ich mich warum man nicht einfach Finne und Halter ausbauen kann und das Board frei ist?
    • das Northcore Lockjaw Longboard Fin Lock macht mir einen soliden Eindruck, dass man es auch nicht einfach rausziehen kann. Es ist zusammengebaut/-geschlossen lang genug, dass man es nicht aus der Finnebox (meines Starboard SUPs) herausschieben kann. Allerdings ist das mitgelieferte Schloss arg mickrig und sollte evtl. ersetzt werden.
    • es gibt dann noch von verschiedenen Anbietern die einfachen "Doppelplättchen" die einzeln in die Finnenbox eingebracht werden und dann gegenseitig mit einem Kabel einfaches herausnehmen verhindern – aber ebenso nicht sicher gegen verschieben zu sein scheinen?
    • das sehr ähnliche BoardGuard-System welches allerdings gleich noch die Finnen-Schraube mit deckt und somit ein Verschieben verhindert. Das erscheint mir nun irgendwie am sinnvollsten, kann mit einem beliebigen (10 mm dicken) Stahlseischloss verwendet werden – und scheint nicht erhältlich zu sein:huh:

    Im Prinzip können auch die unten aufgeführten abschliessbaren Gurte verwendet werden um das SUP an einem beliebigen festen Rahmen/Hintergrund festzuschnallen...

    Sicherung auf dem Autodach

    Viele der oben aufgeführten Sicherungssysteme sind sicherlich auch zur Sicherung auf dem Auto machbar, teilweise aber nicht während der Fahrt um Schäden am Auto zu vermeiden – müssten dann also beim Parken angebracht und anschliessend abgebaut werden.

    Ansonsten: abschliessbare Zurrgurte, z.B. KanuLock Mit diesen habe ich persönlich gute Erfahrungen, die Gurte sind breit, flexibel und die Schlösser tun was sie sollen.

  • Hallo,


    ich hab mir, ohne mich näher mit der Welt der SUP-Schlösser zu befassen, ein wasserfestes nylonummanteltes Warensicherungsseil besorgt. Dies wickele ich durch den Griff des Boards, durch das Bungeenetz, durch die Schlaufe der Steckfinne, mehrfach ums Paddel und kette das Ganze mit einem seewasserfesten Sicherheitsschloss an einen festen Gegenstand.


    Gegen einfaches Wegtragen hilft es. Ein Profi, der das Board klauen will, nimmt ne dicke Drahtschere oder Bolzenschneider und weg ist es. Das ist aber bei den anderen Schlössern wohl nicht anders.


    LG Claudia

  • nylonummanteltes Warensicherungsseil besorgt. Dies wickele ich durch den Griff des Boards, durch das Bungeenetz, durch die Schlaufe der Steckfinne, mehrfach ums Paddel und kette das Ganze mit einem seewasserfesten Sicherheitsschloss an einen festen Gegenstand.

    Hey Claudia – ein Vorteil des iSUPS ... – hardboards haben keine dieser "Schlaufen":huh: (bis auf das Gepäckband, das ist aber nun wirklich leicht durch zu schneiden), daher diese Diskussion8)